Mein Gebet in Zeiten von Corona I

Alleskönnender, liebender Gott,
die Welt in der ich lebe, ist so seltsam krass!
Ich weiß nicht, was die Zukunft bringen wird.
Ich kann kaum für eine Woche planen.
Ich kann nicht für die Gesundheit meiner Familie und Freunde garantieren
und für meine auch nicht.

Alleskönnender, liebender Gott,
ich will mich daran erinnern,
dass du die Welt in den Händen hältst,
dass du mich in Zukunft begleiten wirst,
dass du mich morgen und nächste Woche versorgen wirst,
dass du bei meiner Familie und meinen Freunden bist,
und dass ich mit dir unterwegs sein darf.
Danke – Amen.

Tobias Rave April 2020

 

 

Was ist Gebet?

Wir glauben, dass es Gott gibt und dass er von uns hören möchte, was uns auf dem Herzen liegt. Gespräche mit Gott nennen wir Gebete und wenn wir mit ihm reden, dann beten wir. Weil wir davon ausgehen, dass Gott immer und überall unterwegs ist, können wir uns jederzeit so mit ihm unterhalten.

Lass dich inspirieren

Oft beten wir mit anderen Menschen zusammen. Weil das aber nicht immer möglich ist und wir manchmal nicht wissen, was wir Gott sagen sollen, haben wir hier ein vorformuliertes Gebet, das gerne genutzt werden darf. Entweder in dem es direkt so an Gott ausgesprochen oder von dir angepasst wird, so dass es für dich passt. Also, alles in allem eine riesen Chance mit Gott ins Gespräch zu kommen.

Unsere Partner

 

Folge uns

Unterstützen

Kontakt 

Alfred-Haude-Straße 7
17034 Neubrandenburg
0395 35176530